Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Prostatakrebs / Personen / Volker Keller / Um eine ausgewogene Entscheidung treffen zu können, fand Volker Keller die Hormonbehandlung gerechtfertigt.

Um eine ausgewogene Entscheidung treffen zu können, fand Volker Keller die Hormonbehandlung gerechtfertigt.

Nein,
über diese Spritze war ich auch nicht so voll aufgeklärt. Also
ich wusste- er hat mir ein schönes Beispiel gesagt: "Das ist
so wie, wenn Sie jetzt hier im Zoo sind und über die Brücke
gehen und da unten ist ein Krokodil. Wenn es heiß ist und Sie
fallen darein, dann macht das Krokodil "schnapp". Wenn es aber
ganz kalt ist, dann ist es so träge, dann passiert gar nichts. Und
diese Spritze hat ja in etwa den gleichen Effekt: Drei Monate lang
passiert nichts. Also insofern brauchen Sie sich jetzt nicht zu beeilen.
Sie haben alle Zeit und alle Ruhe, um eine gut abgewogene Entscheidung
zu treffen." Aber ich fühlte mich nicht so voll
aufgeklärt, was die Nebenwirkungen angeht, die wahrscheinlich auch
von Person zu Person unterschiedlich ausfallen. Ich habe dann
später in der Praxis ein Plakat hängen sehen, was genau auf
die Nebenwirkungen dieser Spritze eingeht. Also da konnte ich es genau
nachlesen und ich sagte: "Hast du, hast du, hast du, hast du."
Ich hatte sie alle. Und die waren nicht angenehm. Aber im Nachhinein
würde ich sagen: Das war gerechtfertigt, die Spritze zu geben, um
mir Aufschub zu geben und genügend Zeit. Ich habe mich nie
gedrängelt
gefühlt.

Artikelaktionen