Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / AD(H)S bei Kindern und Jugendlichen / Personen / Marko Ruth / Marko Ruth sieht vieles lockerer als seine Mitmenschen. Damit hat er schon gute Erfahrungen gesammelt.

Marko Ruth sieht vieles lockerer als seine Mitmenschen. Damit hat er schon gute Erfahrungen gesammelt.

Ja, auch dass ich Sachen einfach dann locker sehe. Ich habe das auch schon mal jetzt häufiger gesagt: ich steche einfach so ein bisschen aus der Masse heraus. Ich bin bisschen verrückter. Mache gerne ein bisschen verrücktere Sachen – auch teilweise um mehr Aufmerksamkeit zu kriegen. Das ist auch so ein kleiner Tick, aber ich würde dafür jetzt sage ich mal nicht nackt über die Straße rennen, um Aufmerksamkeit zu kriegen. Aber wenn dann alle Leute irgendwo in irgendein Museum oder sowas so irgendwie ekelhaftes Viech, irgendein Tintenfisch oder sowas: „Ja, wer will den mal streicheln?" Sage ich mal oder irgendwie sowas als Beispiel ja immer alle „Ih, nee, den fasse ich nicht an." Bin ich hingegangen und habe mir den mal angeguckt und angefasst, habe ich den mal in die Hand genommen und sowas. Und alle anderen ekeln sich davor. Das ist sage ich mal so dieses Rausstechen aus der Menge, dass man einfach ein bisschen anders ist. Aber dafür auch andere Erfahrungen macht – auch gute Erfahrungen. Also sich auch Sachen, wenn man sich für die interessiert, dann überwindet man quasi auch mal echt Ekel oder sowas und macht das einfach und guckt sich das mal an oder erforscht das wirklich. Und die anderen – ich sage jetzt schon wieder die anderen, ich differenziere jetzt schon wieder nur –, die haben Hemmungen sage ich mal, die hat man mit ADHS eher nicht.

Artikelaktionen