Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Brustkrebs / Personen / Monika Hechstein / Aus Selbstschutz liest Monika Hechstein nichts im Internet. Betroffenenberichte verunsichern sie.

Aus Selbstschutz liest Monika Hechstein nichts im Internet. Betroffenenberichte verunsichern sie.

Haben Sie im Internet recherchiert über Brustkrebs?

Nein, wollte ich nicht, aus dem einfach Grunde: Um mich nicht selber verrückt zu machen, weil andere beschreiben vielleicht dieses oder jenes und haben dieses oder das. Aus meiner persönlichen Erfahrung- ich kenne mich, wenn ich dann noch Dinge erfahre, die andere haben, dann könnte es passieren, dass ich das auf mich projiziere und ich habe das vielleicht gar nicht. Und deshalb habe ich das nicht gemacht. Habe mich selber geschützt. Das war ein Schutz. (...)
 
Also es war nicht Thema, sich medizinische Informationen zu beschaffen aus dem Internet oder haben Sie Bücher besorgt?

Nein, nein, überhaupt nicht. Nein, auch nicht. Nichts. Ich habe auch keine Kur gemacht, aus dem einfachen Grunde - mir wurde sie ja angeboten - ich habe mich da einfach selber geschützt. Ich wollte nicht noch über Dinge oder Menschen erfahren, die vielleicht noch schlimmer dran sind und dieses und jenes haben und ich hätte dann nicht gewusst, wie ich dann mit all den Sachen umgehen werde. Und deshalb habe ich mich selber geschützt und habe das nicht gemacht. Und das war auch gut so. Im Nachhinein war alles gut so, was ich entschieden habe.

Artikelaktionen