Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen / Personen / Marleen Ehrhardt / Marleen Ehrhardt hat sich am Anfang nicht viel aus den Symptomen gemacht.

Marleen Ehrhardt hat sich am Anfang nicht viel aus den Symptomen gemacht.

Na gut, den Zeitpunkt, 1988 fing
das bei mir an. Wie mir das bewusst wurde? Ich
war im Krankenhaus, damals mit einer Knieoperation. Und wenn ich zur Toilette musste,
dann war es wie so ein Schafköttel, als ob ich Steine pupe. Das war ganz seltsam, aber ich
habe mir da nicht viel draus gemacht. Dann hatte ich immer Schwierigkeiten und
ich hatte das Gefühl als wenn irgendetwas im Darm fest sitzt und ich kann nicht
richtig zur Toilette. Dann habe ich mir Abführmittel gekauft. Aber ich bin
gegen solche Sachen, eigentlich. Dann habe ich mal versucht, das so wieder hin
zu kriegen. Da hatte ich mal Durchfall, mal konnte ich schwer hin, zur Toilette
und dann fing das an, dass ich hier
unten Unterleibschmerzen kriegte. Auf der rechten Seite, wie Blinddarm.

Artikelaktionen