Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen / Personen / Svenja Zellner / Als bei der Tochter von Svenja Zellner Hämorrhoiden entdeckt wurden, wurde gleich als Vorsorge eine Darmspiegelung durchgeführt.

Als bei der Tochter von Svenja Zellner Hämorrhoiden entdeckt wurden, wurde gleich als Vorsorge eine Darmspiegelung durchgeführt.

Ja, meine Tochter hat halt schon auch Angst, an Morbus Crohn zu erkranken und sie hatte neulich so eine Hämorrhoide und hat dann eben Angst gekriegt, dass das Morbus Crohn eben wird. Und sie war dann beim Arzt und der hat dann gesagt, dass er das erst mal behandelt. Ich hab sie dann mit zu dem Professor [Name des Gastroenterologen] genommen und der hat halt gesagt, man müsste dann mal eine Darmspiegelung machen und da mal genauer nachsehen. Und dann war ich aber mit ihr noch mal zusammen beim Hautarzt und ich hab auf die Kleine aufgepasst und sie war in Behandlung und die Hautärztin hat dann gesagt, dass das also eher Neurodermitis ist was sie da hat. Ich muss dazu sagen ich neige auch zu Neurodermitis. Und also so hatte sie schon immer leichte Bedenken und war auch, als sie so 20 war, mal zur Darmspiegelung, vorsichtshalber, aber es wurde Gott sei Dank nichts festgestellt.

Artikelaktionen