Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Darmkrebs / Personen / Henriette Schiller / Henriette Schiller musste in der Tagesklinik meist nicht lange warten.

Henriette Schiller musste in der Tagesklinik meist nicht lange warten.

Auch in der Tagesklinik dann da, wo ich die Chemotherapie gemacht, da konnte man eigentlich kommen, wann man wollte. Ich habe dann aber immer nachgefragt, wann es dann am besten passt, damit man nicht zu lange warten musste. Und das klappte dann auch. <br />Doof war es dann immer halt, klar, an den Tagen montags, wenn man wieder anfängt. Dann musst du erst, bis die Werte dann da waren. Bis man dann wusste: Jetzt kann es losgehen. Oder es kann eben nicht losgehen. Wenn die Werte halt nicht mitspielten, musste man halt eben wieder nach Hause. Aber das war bei mir zum Glück nicht. Es konnte immer losgehen.

Artikelaktionen