Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Darmkrebs / Personen / Henriette Schiller / Henriette Schiller ist auch nach der Chemo noch müder und schwächer.

Henriette Schiller ist auch nach der Chemo noch müder und schwächer.

Wie war es denn mit Müdigkeit während der Chemo?
Ganz furchtbar. Die ist auch nach wie vor. Also nicht mehr so massiv, aber sie ist geblieben. Also wenn ich nicht meine sechs bis sieben oder sogar manchmal acht Stunden Schlaf habe, dann merke ich das schon. Also ich merke auch schon, dass ich nach dem Frühdienst mich öfter hinlegen muss, was ich früher kaum gemacht habe. Also dass ich mich dann schon ein, zwei Stunden hinlegen muss.
Man merkt, ich merke schon so, ist eben nicht- schon mal eher, wenn man irgendetwas gemacht hat: Ach, nein, jetzt musst du dich doch erst mal wieder ein bisschen hinsetzen und eine kurze Pause machen.
Also ich kann nicht mehr so. Früher habe ich hier die beiden Wohnungen zack, zack, zack durchgeputzt. Das funktioniert einfach nicht mehr. Das schaffe ich nicht mehr. Vielleicht würde ich es schaffen, wenn ich auf der Arbeit kürzer treten würde. Aber ich habe es ja früher geschafft. Und dann und jetzt auf einmal geht es nicht mehr.

Artikelaktionen