Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Darmkrebs / Personen / Henriette Schiller / Henriette Schiller bekam sowohl Chemotherapie als auch Strahlentherapie.

Henriette Schiller bekam sowohl Chemotherapie als auch Strahlentherapie.

Schlimm fand ich dann, dass dann eben doch, dass der Tumor sehr groß war, was man im CT gar nicht gesehen hatte. Dass der dann doch schon die Scheidenhinterwand befallen hatte. So dass dann doch dieses, ich sage immer Rundumwohlfühlpaket, auf mich zukam: Chemotherapie, Strahlentherapie. <br />Aber auch das ist. Also von der Organisation her muss ich sagen, ist das in dem Krankenhaus super gelaufen. Ich habe dann noch in dem stationären chirurgischen Aufenthalt meinen Port bekommen, das Planungs-CT. Und bin dann am, das ist eben so Daten, die vergisst man einfach nicht, am 15. [Monat] mit Chemo und Strahlentherapie gleichzeitig angefangen. <br />Zuhause so eine Pumpe. Das ging eigentlich auch recht gut. Diese Therapie habe ich dann zweieinhalb Wochen durchgehalten, nach einer Woche ging das mit massivsten Durchfällen los.

Artikelaktionen