Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Darmkrebs / Personen / Jutta Groß / Jutta Groß war sehr schwach und ertrug den Geruch der Bestrahlung sehr schlecht.

Jutta Groß war sehr schwach und ertrug den Geruch der Bestrahlung sehr schlecht.

Aber es war dann schon so mit der Bestrahlung: Je länger diese Sitzungen gingen, ich konnte es dann nachher gar nicht mehr riechen. Der Warteraum oder wenn ich schon runter bin in den Keller. Dann hat es schon so verbrannt- also für mich hat es irgendwie verbrannt gerochen. Konnte auch nichts mehr trinken. Dann war alles, hat alles so einen schrecklich verbrannten Geruch in der Nase gehangen.
War es Ihnen dann dort auch übel? Also manche berichten über so Übelkeit, Erbrechen.
Also ich war auch ganz schwach. Eigentlich hätte ich müssen in den Rollstuhl sitzen. Und der Taxifahrer hätte mich müssen eigentlich da runterfahren. Aber ja, manchmal ist man ein bisschen blöd.
Der Ehrgeiz: Nein, nein, ich schaffe das. Und dann bin ich bei jedem Stuhl, der da war: "Ich muss hinsetzen. Und ich komme zu spät zur Bestrahlung." War schon ganz schlimm.

Artikelaktionen