Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Essstörungen: Anorexie und Bulimie / Personen / Martina Fuhrmann / Für Martina Fuhrmann war die erste Schwangerschaft schwierig, weil sie mit dem Zunehmen zurechtkommen musste und ihr häufig übel war.

Für Martina Fuhrmann war die erste Schwangerschaft schwierig, weil sie mit dem Zunehmen zurechtkommen musste und ihr häufig übel war.

Ja, also was ich noch sagen möchte, war, dass dann die erste Schwangerschaft ein riesen Problem war, ja. Weil ich habe ja dann wieder zugenommen. Also das war schon schwierig, dieses Zunehmen. Und vor allem war es mir unheimlich schlecht. Also ich musste dann wirklich auch brechen, also ohne dass ich es wollte. Morgens schon bevor ich zur Arbeit fuhr wurde es- musste ich brechen. Und dann auf der Autobahn, in die Redaktion. Wenn ich dann da mit einem Kollegen Mittagessen ging, danach ging es mir schlecht. Und ich habe dann irgendwann, ich glaube, ab dem fünften Monat, dann doch ein Medikament genommen, dass es dann aufgehört hat. Und das war bei der zweiten Schwangerschaft auch so, dass mir so schlecht war.
Und wie war es dann nach der Geburt?
Ja, das war gut. Also nach der- erstens habe ich einen Kaiserschnitt gekriegt bei meinem ersten Sohn. Also ich fand den ja auch so toll, also den- unseren Sohn. Also ich war ganz verliebt in ihn. Und ich habe dann auch sehr schnell wieder abgenommen, weil ich gestillt habe.

Artikelaktionen

Förderung dieses Moduls

Dieses Modul wurde finanziert durch eine private Spende.