Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Essstörungen: Anorexie und Bulimie / Personen / Sophia Gesinger / Sophia Gesinger ekelt sich vor dem Erbrechen, hält es jedoch nicht aus, es zu lassen.

Sophia Gesinger ekelt sich vor dem Erbrechen, hält es jedoch nicht aus, es zu lassen.

Haben Sie auch manchmal erst zeitversetzt erbrochen?
Ja. Also ich weiß zum Beispiel auch von anderen jetzt aus der Klinik, die da überhaupt kein Problem haben. Die halt dann essen und das direkt dann loswerden. Und bei mir war das aber so oft, dass ich dann halt einfach denke: Ich habe jetzt da einfach keinen Bock darauf. Ich will das jetzt nicht machen, weil es mich dann auch einfach selbst anekelt und ich das einfach nicht mehr möchte und dann auch denke: Warum habe ich das jetzt schon wieder so gemacht? Warum habe ich jetzt schon wieder so viel gegessen, dass das jetzt auch sein muss? Und dann ist es auch, ich sage mal zu spät, um das einfach sein zu lassen. Ein Freund von mir hat das dann auch schon mal gefragt: „Warum lässt du es dann nicht einfach, wenn du das wirklich nicht willst?“ Und dann habe ich halt gesagt: „Du kannst dir nicht vorstellen, was für Unmengen ich gegessen habe. Das kann man nicht so aushalten.“ Und da braucht es dann manchmal auch relativ lange, bis ich mich dann, ich sage mal, motiviert habe, das dann wieder zu erbrechen.

Artikelaktionen

Förderung dieses Moduls

Dieses Modul wurde finanziert durch eine private Spende.